Newsletter

Newsletter

Newsletter der IG PRO OBERENTFELDEN

Geschätzte Einwohnerinnen und Einwohner

Nachfolgend veröffentlicht die IG PRO OBERENTFELDEN kurze knackige Statements zu den aktuellen Themen unserer Gemeinde.

Stellenausschreibung beim Sozialamt

Die Arbeit als Leiter eines Sozialamtes mit der Grösse von Oberentfelden ist sicherlich nicht einfach. Mit den vielen verschiedenen Gesetzen, Bestimmungen und Vorschriften, sowie der speziellen Klientèle erstaunt es daher nicht, dass Fluktuationen auf dem Sozialamt häufig zu beobachten sind. Wir wünschen der zuständigen Gemeinderätin eine glückliche Hand bei der Neubesetzung.

Abstimmung zum Budget (Wahlen vom 13. Februar 2022)

Das Budget der Gemeinde wurde an der Urne angenommen. 1’752 Einwohner haben sich zum Budget stimmrechtlich geäussert. Davon stimmen 1’620 für ein Ja und 110 haben das Budget verworfen. Es ist einfach bedauernswert, dass die Gemeindeversammlung abgesagt worden ist und somit kritische Fragen von Personen die ein NEIN gestimmt haben, nicht beantwortet werden konnten.

Bericht der GE in der Aargauer Zeitung

In der Aargauer Zeitung konnte entnommen werden, dass 120 Mitarbeiter bei der GE in Oberentfelden bleiben können. Dies nachdem ein neuer innovativer Markt erschlossen werden konnte. Wir geben der Hoffnung Ausdruck, dass GE in dieser Sparte zulegen kann und somit weitere Arbeitsplätze in Oberentfelden «schaffen» kann.

Baubewilligung – Spielplatz, 5G-Antenne und neue Wohnungen

Gleich mehrere Baubewilligungen wurden von der Gemeinde bekannt gegeben. Der neu gestaltete Spielplatz beim Schulhaus Isegüetli kann umgesetzt werden. Beim Gebäude von GE/Dreier im Industriegebiet darf Mobilfunkanbieter Salt seine Antenne auf 5G aufrüsten. An der Holzstrasse 11 darf das bisherige Einfamilienhaus abgebrochen und durch ein Mehrfamilienhaus ersetzt werden.

Neue Wohnungen entstehen auch an der Gerberstrasse 32: Die Hirschthaler Kornweg Immo AG will dort ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage errichten lassen. An der gleichen Strasse, an der Nummer 20, sollen zwei luxuriöse Doppeleinfamilienhäuser entstehen.

Todesfallmeldung Karl Widmer

Im Landanzeiger vom 24. Februar 2022 wurde die Todesfallmeldung von Karl Widmer publiziert. Kari Widmer war ein langjähriger KMU mit seinem Lebensmittelladen neben dem Schuhhaus Rupp-Tanner. Auch nach seiner Pension hat er noch längere Zeit bis zum Wegzug nach Bäretswil das Altersheim mit frischem Gemüse und Yoghurt beliefert. Mit seiner Gemütlichkeit hat er viele Einwohner jahrelang erfreut. Kari war auch Mitglied beim Jodlerklub Kölliken.  Wir gedenken in stiller Trauer an Ihn.

Gelesen im Bulletin beider Entfelden

Im Bulletin der beiden Entfelden fällt auf, dass der Gemeinderat Unterentfelden die Zahlen des Jahresabschlusses 2021 bereits veröffentlichen konnte. Aus Oberentfelden hat man noch nichts gehört. Dies passt zur destruktiven Kommunikationspolitik, wie auch bei anderen Thematiken des Gemeindeammans und dessen zuständigen Gemeinderates. Wir fordern daher eine offenere Kommunikation des aktuellen Gemeinderates.

Erstaunlich ist das Interview mit dem neuen Gemeindeammann aus Unterentfelden. Gespannt beobachten wir die Situation, wie sich Unterentfelden zu den Fusionsabsichten stellt. Offenbar ist sich der Gemeinderat einfach nicht bewusst, was für Unterentfelden eine Fusion auslösen wird.