Newsletter

Newsletter

Newsletter der IG PRO OBERENTFELDEN

Geschätzte Einwohnerinnen und Einwohner

Nachfolgend veröffentlicht die IG PRO OBERENTFELDEN kurze knackige Statements zu den aktuellen Themen unserer Gemeinde.

Stellenausschreibung Fachspezialist/in Baubewilligungen

Aufgrund der öffentlichen Ausschreibung registrieren wir den Handlungsbedarf der vielen hängigen Verfahren. Es wäre wünschenswert, dass vor einer solchen Besetzung auch klare Verhältnisse herrschen. Zum Beispiel sollte eine gültige BNO für Oberentfelden vorhanden sein. Wurde eigentlich eine solche Erhöhung der Stellenprozente der Bauverwaltung überhaupt bewilligt? Rückwirkend konnte im Budget nichts registriert werden.

Stellenausschreibung Betreibungsamt

Das regionale Betreibungsamt hat alljährlich mehr Fälle zu registrieren. Die Fälle sind oft sehr komplex. Der Kostenteiler obliegt dem Verteilschlüssel der angeschlossenen Gemeinden.

Rechnungsabschluss der Gemeinde mit deutlichem Gewinn

Die IG PRO OBERENTFELDEN hat den erfreulichen Abschluss der Gemeinde zur Kenntnis genommen. Im Bewusstsein, dass die Budgetierung in der Coronazeit äusserst schwierig war, gibt es doch immer Posten, die weniger Geld benötigen als budgetiert. Jedes Jahr ist für diese Situation die Schule verantwortlich. Wir sehen daher gespannt dem neuen Budget der Schule entgegen.

Unsere Eigenwirtschaftsbetriebe sind stabil und gut aufgestellt.

Es hat sich gezeigt, dass die Gemeinde mit einem solchen Abschluss die Selbstständigkeit beibehalten kann. Der Abschluss muss sich für die Fusionsbefürworter wie ein Stachel anfühlen. Die harte Arbeit der IG gegen die Fusion hat sich ausbezahlt.

Abbruchbewilligungsverfahren gestartet (Tennishallen Aarau West)

Im LA konnte der Start des Abbruchsbewilligungsverfahren gelesen werden. Mit Wehmut sehen wir bald in die Vergangenheit, wo sich die Bevölkerung und vor allem Jugendliche sportlich betätigen konnten. Wir bedauern den Entscheid.

50 Jahre Gemeindehaus

Das Gemeindehaus wird 50 Jahre alt. Wir begrüssen es, dass der Gemeinderat mit der Bevölkerung einen Jubiläumsanlass geplant hat.

Sozialhilfe

Im Jahr 2021 wurden in der materiellen Hilfe 60 Dossiers neu eröffnet. Gleichzeitig konnten exakt 60 Dossiers in der gleichen Zeitperiode geschlossen werden. Die Gründe für die Dossierschliessungen sind vielfältig. Elf Dossiers konnten geschlos­sen werden bei welchen die Prüfung des Gesuchs ergab, dass kein Anspruch auf materielle Hilfe besteht.